Webvisitenkarte Heike D. Grieswald

Veröffentlichungen

Grieswald, H. (2013): Stratigraphische Profilaufnahme des Grüna-Tuffs und eines Äquivalents des Zwickauer Niederplanitz-Horizonts in 09337 Hohenstein-Ernstthal.- Hallesches Jahrbuch für Geowissenschaften Band 37 (2015), Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, P-ISSN 1432-3702, E-ISSN 2196-3495.



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Grieswald, H. (2004): Ablagerungsfazies der Grobklastika der oberen Halle-Formation.- Diplomarbeit, TU Bergakademie Freiberg. Veröffentlicht unter http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:105-qucosa-204756.


Stratigraphische Aufnahme des Riveufers in Halle. Im Bild: Hanganschnitt hinter Gaststätte Felsenpavillon.


Auszug aus der Bohrkerninterpretation der Bohrung Brachwitz 2/62.


Auszug aus der Bohrkerninterpretation der Bohrung Brachwitz 2/62.


Artikel (unveröffentlicht)

Grieswald, H. (2013): Fotodokumentation der Sanierung des nördlichen und nordöstlichen Bereiches der Mineralwolledeponie St. Egidien Knauf Insulation GmbH 2011, Limbach-Oberfrohna.


Diplom


Grieswald, H. (2004): Ablagerungsfazies der Grobklastika der oberen Halle-Formation.- Diplomarbeit, TU Bergakademie Freiberg.

Stratigraphische Einheiten: Halle-, Sennewitz-, Hornburg-, Brachwitz-, Eisleben-Formation

Komplexe: Kernbohrung Brachwitz 2/62, Kernbohrung Lochau 7/65, Stratigraphische Aufnahme des Riveufers und der Schichtflutablagerungen des Wettiner Rhyoliths


2001: Diplomkartierung: "Lößnitz-Zwönitzer Synklinale"
Stratigraphische Einheiten: Ordovizium mit der Frauenbach-Gruppe (Frauenbach-Folgen 1 und 2), der Phycoden-Gruppe (Phycodendachschiefer, Phycodenschiefer) und der Gräfenthaler Gruppe (Griffelschiefer, Hauptquarzit, Lederschiefer), Silur (Unterer Graptolithenschiefer, Ockerkalk, Oberer Graptolithenschiefer, Metabasite/ -tuffite)

2000: Spezialkartierung: "Mühltroff und Ranspach"
Paläozoische Sedimente und Basalte


Wichtige Richtlinien

Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten/ Zitieren von Quellenangaben


Richtlinie für die Gestaltung von wissenschaftlichen Arbeiten (Studienarbeiten, Diplomarbeiten, Dissertationen) an der TU Bergakademie Freiberg. Stand: 27.06.2005.

Leitfaden zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten. MLU Halle-Wittenberg. Stand: Oktober 2003.

Zusätzliche Hinweise für das Zitieren bieten:

DIN ISO 690:2013-10 „Information und Dokumentation – Richtlinien für Titelangaben und Zitierung von
Informationsressourcen (ISO 690:2010)".

und die Harvard-Methode.

Wie auch in der Erforschung geologischer Untergründe gibt es auch bei Richtlinien regelmäßige Erneuerungen, sodass die Zitierweise je nach Richtliniengrundlage und Jahr variieren kann.

Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis. Denkschrift. Empfehlungen der Kommission "Selbstkontrolle in der Wissenschaft". DFG, 2013.

Empfehlungen zu wissenschaftlicher Integrität. Positionspapier. Wissenschaftsrat, 2015.

Ordnung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten an der TU Bergakademie Freiberg. Stand: 19.03.2015.